Letzte Aktualisierung: um 8:41 Uhr
Partner von  

Regierung preist Nationalairline Miat an

Mongolei sucht Lufthansas Nähe

Die Regierung der Mongolei wünscht sich eine engere Zusammenarbeit von Miat Mongolian Airlines mit Lufthansa. In Berlin reagiert man zurückhaltend.

Miat Mongolian Airlines

Boeing 767 von Miat Mongolian Airlines: Die Airline will in Deutschland wachsen.

Tsakhia Elbegdorj bewies Humor. Bei einer Ansprache in Berlin begrüßte der mongolische Präsident die deutschen Gäste vergangene Woche mit dem Satz: «Die Mongolen sind wieder da – aber mit friedlichen Absichten.» Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel betonte im Rahmen des offiziellen Staatsbesuches, wie gut die Beziehungen zwischen den Ländern seien.

Besonders von Interesse sind für Deutschland neben dem allgemeinen Potenzial eines aufstrebenden Marktes die riesigen Bodenschätze im asiatischen Land – Gold, Silber, Kupfer und auch Uran. Elbegdorj sieht aber noch eine andere Ebene für verstärkte Kooperation. Die staatliche mongolische Fluggesellschaft sei stark an einer Zusammenarbeit mit Lufthansa interessiert, sagte der Präsident der Mongolei zu Merkel.

Einzige Strecke führt derzeit nach Berlin

Miat Mongolian Airlines fliegt heute nach Berlin. Daneben bedient die Fluglinie einzig noch Moskau. Aeroflot fliegt zudem von Moskau und Turkish Airlines von Istanbul nach Ulan Bator. Diese vier Flüge sind die einzigen, die Europa mit der Mongolei verbinden. Miat denkt derzeit darüber nach eine Boeing 787 Dreamliner zu bestellen, um das Langstreckennetz weiter auszubauen. Die privaten mongolischen Airlines begruben ihre Europa-Pläne wieder.

Merkel antwortete auf das Begehren indes mit Zurückhaltung. «In Deutschland macht das nicht die Regierung», sagte sie gemäß der Nachrichtenagentur Reuters zu Elbegdorj. «Wir wollen aber sehr gerne einmal mit Lufthansa sprechen und sie darauf aufmerksam machen, dass es hier ein Kooperationsinteresse gibt.» Vielleicht könne die Kooperation zwischen Lufthansa und der mongolischen Fluggesellschaft intensiviert werden.

Es gibt schon Verbindungen Lufthansa – Mongolei

Lufthansa Consulting berät die Mongolei seit einem Jahr. Die Experten sollen helfen die Infrastruktur zu verbessern und die Marktpräsenz der nationalen Fluggesellschaften Miat stärken.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.