Letzte Aktualisierung: um 19:28 Uhr
Partner von  

Jahresergebnis

Qatar Airways schreibt 570 Millionen Verlust

Die Golfairline ist tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Qatar Airways macht dafür drei Gründe verantwortlich.

aeroTELEGRAPH

Airbus A320 von Qatar Airways: Vor allem attraktive Kurzstrecken fielen bei der Golfairline weg.

Der Wegfall attraktiver Strecken als Folge der Blockade durch die Nachbarstaaten, höhere Treibstoffkosten und Wechselkursschwankungen haben Qatar Airways im Geschäftsjahr 2018/19 zugesetzt, das Ende März zu Ende gegangen war. Die Golfairline schrieb unter dem Strich einen Verlust von 2,3 Milliarden Riyal oder umgerechnet 570 Millionen Euro. Damit ist das Minus gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. 2017/18 hatte sie 252 Millionen Riyal verloren.

Insgesamt sieht Vorstandsvorsitzender Akbar Al Baker seine Fluglinie aber auf Kurs. «Die fundamentalen Grundlagen unseres Geschäfts sind nach wie vor äußerst robust», sagt er in der Mitteilung zum geprüften Jahresergebnis. Der Umsatz von Qatar Airways stieg um 14,3 Prozent auf 48 Milliarden Riyal bei einem Kapazitätswachstum von 13 Prozent. Das Passagieraufkommen stieg 14,3 Prozent, die Frachterlöse um 16,8 Prozent.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.