Letzte Aktualisierung: um 7:05 Uhr

Hin und Her

Qatar Airways bestellt jetzt doch Boeing 737 Max 10

Sie wollen sie, sie wollen sie nicht - sie wollen sie. Jetzt ist es klar: Qatar Airways bestellt 25 Boeing 737 Max 10 fest. Und sichert sich Optionen für weitere Jets.

Boeing

Boeing 737 Max 10 in Qatar-Farben: 25 hat die Airline fest bestellt.

Egal wie der Rechtsstreit zwischen Airbus und Qatar Airways ausgeht – als klarer Gewinner dastehen wird wohl keines der Unternehmen. Boeing hingegen schon. Denn der Flugzeugbauer hat aufgrund des Disputs eine Order für Boeing 737 Max 10 an Land gezogen.

Bis zu 50 der Jets will die Golfairline kaufen, teilten beide Unternehmen am Donnerstag (21. Juli) bei der Farnborough Airshow mit. 25 Boeing 737 Max 10 bestellt Qatar Airways fest. Eine Absichtserklärung über den Kauf und die Optionen hatte bereits existiert, war jedoch Anfang Juli abgelaufen.

Absichtserklärung war abgelaufen

Airbus erklärte in einem am Donnerstag (7. Juli) veröffentlichten Gerichtsdokument, Qatar Airways habe mitgeteilt, dass die vorläufige Vereinbarung über den Kauf von bis zu 50 Boeing 737 Max Jets nicht mehr gültig sei. Airbus hatte zuvor im Rahmen des Rechtsstreits eine Kopie der 737-Max-Vereinbarung verlangt.

Qatar Airways hatte diese zuvor selber zur Sprache gebracht, als es um deren Antrag auf Entschädigung für Schäden an A350 ging. Die Airline lehnte das Ansinnen des europäischen Herstellers jedoch mit der Begründung ab, der Max-Vertrag sei «abgelaufen». Die feste Bestellung inklusive der Optionen ist im Grunde also derselbe Auftrag – wiederbelebt.