Letzte Aktualisierung: 12:58 Uhr

Cebu Pacific

Pilot verabschiedet sich emotional in die Rente

Dieser Pilot hat seinen Job so geliebt, dass ihm der Abschied nach mehr als 30.000 Flugstunden sichtlich schwer fällt.

Mehr als 30.000 Stunden seines Lebens hat Rizalino Irizari im Cockpit verbracht. Kein Wunder, dass es dem 67-jährigen Piloten von Cebu Pacific nicht leicht fiel, in Rente zu gehen. Das merkten auch die Passagiere auf seinem letzten Flug, der vor einigen Wochen stattfand. Irizari trat aus dem Cockpit, um seine Ansprache zu halten, wurde dabei aber so emotional, dass er mehrfach eine Pause machen musste. Immerhin: Die Airline weiß seine Leistung zu schätzen. Nach der Landung gab es für den Piloten eine Begrüßung von der Flughafenfeuerwehr.

Sehen Sie sich den Abschied im oben stehenden Video selbst an.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.