Letzte Aktualisierung: um 13:10 Uhr

Pilatus PC-12

Das bunteste Flugzeug von German Airways

Mit Pilatus PC-12 steigt die deutsche Fluggesellschaft ins Geschäft mit Business- und privaten Charterflügen ein. Das zweite Flugzeug ist jetzt bereits für die Auslieferung und ziemlich bunt.

Stephan Widmer

Pilatus PC-12 von German Airways: Das zweite Exemplar der Fluglinie.

Fünf Embraer E190 besitzt German Airways aktuell. Mit den brasilianischen Jets fliegt die deutsche Regionalairline im Wet-Lease für die italienische Ego Airways und die deutsche Green Airlines sowie andere Kunden. Vergangenes Jahr begann sie, auch ins Geschäft mit Business- und privaten Charterflügen einzusteigen. Dazu schaffte sich German Airways einen Pilatus PC-12 an und bestellte später einen zweiten nach.

Während der erste der Turbopropflieger ganz neutral daherkommt, hieß es, der zweite bekomme das Erscheinungsbild von German Airways. Bilder vom Pilatus-Werksflughafen zeigen jedoch, dass der PC-12 mit der Seriennummer 2107 deutlich bunter daherkommt als die E190 der Fluglinie: Die Farben Schwarz, Rot und Gold ziehen sich über den gesamten Rumpf. Das Flugzeug wird demnächst ausgeliefert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>