Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Ärger bei Air India

Passagiere wollen Piloten aus Cockpit holen

Ein Jet der indischen Staatsairline konnte wegen eines Defektes nicht wie geplant abheben. Einige Passagiere begaben sich daraufhin wütend Richtung Cockpit.

Airbus

Flieger von Air India: Probleme mit Passagieren.

Für die Piloten muss es eine bedrohliche Situation gewesen sein. Der Flieger von Air India rollte vergangenen Donnerstag (2. Januar) am Flughafen Delhi  aufgrund eines technischen Defektes zurück zur Parkposition anstatt auf die Startbahn. Diese Verspätung des Fluges nach Mumbai verärgerte einige Reisende offenbar so sehr, dass sie die Piloten zur Reden stellen wollten.

«Passagiere begannen, an die Cockpittür zu klopfen, und forderten die Piloten auf, herauszukommen», so ein Sprecher der Airline laut dem TV-Kanal NDTV. «Ein Passagier sagte sogar, er werde die Tür aufbrechen, wenn die Piloten nicht herauskämen.»

Telefon im Cockpit aufladen

Im Jahr 2018 hatte ein betrunkener Fluggast von Indigo in Mumbai aus einem anderen Grund versucht, ins Cockpit zu gelangen: Er wollte dort sein Telefon aufladen. Ebenfalls zu dieser Zeit versuchte ein Passagier während eines Go-Air-Fluges von Delhi nach Patna eine Flugzeugtür zu öffnen, weil er sie für die Tür eines WC-Raumes hielt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.