Letzte Aktualisierung: 7:04 Uhr

Flug von American Airlines

Passagiere müssen in Flaschen pinkeln

Absurder - und etwas ekliger - Zwischenfall auf einem sechseinhalbstündigen Flug von American Airlines nach Hawaii: Gleich alle Toiletten fielen aus.

Stundenlang nicht aufs Klo können? Das kann eine Tortur sein. Die Passagiere von Flug AA663 von American Airlines mussten aber genau das über sich ergehen lassen. Als sich die in Phoenix gestartete Boeing 757 über dem Pazifik, rund zwei Stunden vom Ziel Kona auf Hawaii entfernt befand, funktionierten die Toiletten plötzlich nicht mehr.

Wer dann noch aufs Klo musste, erhielt von den Flugbegleitern eine Plastiktüte (für die Frauen) oder Flasche (für die Männer). Die Utensilien waren der Ersatz für die defekten WCs. Auf einem Video einer Passagierin kann man hören, wie eine Flugbegleiterin sich für die Situation entschuldigt.

30.000 Meilen als Entschädigung

Warum genau die Toiletten nicht richtig funktionierten, ist nicht klar. Die Flugbegleiterin im Video redet von einem «übergelaufenen Tank», in den alle Toiletten führen. Anderswo wird von einer heruntergespülten Windel berichtet. Von American heißt es, dass Toiletten vor dem Abflug alle funktionieren müssen und der Defekt im Flug aufgetreten sei.

Sollten alle Klos während des Fluges kaputt gehen, muss das Flugzeug am nächstmöglichen Flughafen landen. Und das war in diesem Fall der Zielflughafen. Alle Passagiere des betroffenen Fluges haben von American nun 30.000 Prämienmeilen erhalten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.