Letzte Aktualisierung: um 18:36 Uhr
Partner von  

Harte Landung

Passagiere müssen Deckenpaneel halten

Eine Boeing 767 von United Airlines setzte bei der Landung in Washington DC hart auf. In der Folge löste sich ein Paneel und fiel auf einen Passagier.

«… und öffnen Sie die Gepäckfächer vorsichtig. Dinge könnten sich während des Fluges verschoben haben», heißt es jeweils in der Durchsage nach der Landung. Auf Flug UA947 von United Airlines von vergangenem Mittwoch (3. Juli) waren es allerdings keine Taschen, die aus dem Fach zu fallen drohten, es war ein Deckenpaneel, das ein Risiko darstellte. Die Boeing 767 hatte bei der Landung am Flughafen Washington Dulles hart aufgesetzt.

Das gelöste Paneel fiel auf einen Reisenden und traf ihn am Kopf. In der Folge mussten andere Passagiere das Teil halten, bis die Boeing 767 ausgerollt war. United Airlines bestätigte den Vorfall dem TV-Sender Fox News. «Auf einem Flug von Amsterdam nach Dulles löste sich innen ein Deckenpaneel und kam in Kontakt mit einem Passagier.» Verletzt habe sich niemand.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.