Letzte Aktualisierung: um 17:11 Uhr

OE-LAT

Erste Boeing 767 von Austrian wird ausgeweidet

Im Pinal Airpark in Arizona wurden die Triebwerke von der ehemaligen OE-LAT abmontiert. Es ist die erste Boeing 767, die Austrian Airlines stillgelegt hat.

Mit

Früher flog sie von Wien aus Metropolen wie Chicago, Montreal oder New York an. Jetzt ist ihr Alltag deutlich eintöniger. Seit dem 4. März steht die Boeing 767-300 mit der Seriennummer 25273 in der Sonora-Wüste.

Nach 19.000 Landungen und 133.000 Flugstunden hat Austrian Airlines die Boeing 767 mit dem Kennzeichen OE-LAT vor rund zwei Monaten ausgeflottet und zum Pinal Airpark in Arizona geflogen. Sie gehört jetzt der amerikanischen Firma Monocoque Diversified Interests. Diese hat sich auf gebrauchte Triebwerke spezialisiert. Sie werden auf Vordermann gebracht und danach wieder verkauft.

Vermutlich Ersatzteilspender

Und genau dies passiert jetzt auch bei der ehemaligen OE-LAT. Bilder vom Pinal Airpark zeigen die Boeing 767 ohne Triebwerke. Gleichzeitig wurden das Logo von AUA vom Leitwerk und der Schriftzug «my Austrian» vom Rumpf entfernt. Was mit dem Rest des Flugzeugsmit dem Taufnahmen Thailand geschieht, ist noch offen. Vermutlich wird es Ersatzteilspender.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der Boeing 767 OE-LAT.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.