Letzte Aktualisierung: um 1:18 Uhr

Russische Turboprop

Neuer Il-114-300-Prototyp kurz vor dem Erstflug

Seit einem Unglück im Jahr 2021 ist das Testflugprogramm der Il-114-300 ausgesetzt. Doch nun gibt es Berichte über den bevorstehenden Erstflug eines neuen Prototyps.

Dass die Erstauslieferung nicht mehr wie geplant 2023 gelingt, war klar. Doch im Oktober vergangenen Jahres schlug das russische Verkehrsministerium sogar vor, die erste Auslieferung der Il-114-300 auf das Jahr 2026 zu verschieben. Grund waren Verzögerungen bei Arbeiten und Erprobung für die Zertifizierung des Turbopropflugzeuges.

Nun scheint es aber Fortschritte zu geben. Wie der russische Luftfahrtkanal Aviatorshina berichtet, laufen Vorbereitungen für den Erstflug eines Prototyps, der im Werk in Lukhovitsky gebaut wurde und verbesserte Triebwerke vom Typ TV7-117ST-01 hat.

Triebwerk überarbeitet

Der Kanal zeigt ein Video, das die Maschine auf einer Startbahn zeigt, wo sie Bugfahrwerk getestet wird. Der Erstflug könnte laut den Informationen am 21. März stattfinden.

Tatsächlich hatte es schon ab Ende 2020 Il-114-300-Testflüge gegeben. Damals kam aber eine Maschine zum Einsatz, die auf einer alten Il-114-100 basierte, aber mit moderneren Triebwerken und neuer Avionik ausgestattet war. Diese Testflüge endeten 2021, als der einzige flugfähige Prototyp des Militärfliegers Il-112 abstürzte – aufgrund eines Triebwerksbrandes in einem ganz ähnlichen Triebwerk, wie die zivile Il-114-300 es nutzte. Anschließend wurde das Il-114-300-Triebwerk überarbeitet und Ende 2022 zugelassen.