Letzte Aktualisierung: um 6:51 Uhr
Partner von  

Neue Lackierung

Air Baltic wird grüner

Die lettische Nationalairline verpasst ihren Flugzeugen einen leicht angepassten Look. Wichtigste Änderung bei Air Baltic ist eine neue Farbmischung.

Die Nummer eins wurde vor drei Jahren an Erstbetreiberin Swiss ausgeliefert. Damals hieß das Flugzeug noch Bombardier C-Series. Jetzt trägt es den Namen Airbus A220 und feiert die 100. Auslieferung. Die Maschine ging am Freitag (29. November) an Air Baltic. Für die lettische Nationalairline ist es der 21. Airbus A220. Damit läute man «die nächste Phase des Modernisierungsplans» ein, erklärt sie in einer Mitteilung.

Diesen Schritt will Air Baltic mit einer leicht angepassten Lackierung feiern. Die Schmuckfarbe der Flieger ist künftig grüner. Damit unterstreiche man das eigene Engagement, «eine nachhaltigere Fluggesellschaft zu werden». Zudem wird die Farbe vom Leitwerk künftig nach unten über den hinteren Rumpf weitergezogen. Alle künftigen Flieger bekommen den neuen Look.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Aufnahmen der neuen und der alten Lackierung von Air Baltic.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.