Letzte Aktualisierung: um 16:30 Uhr
Partner von  

Der 100. Airbus A220 geht an Air Baltic

Airbus hat am Hauptsitz des Flugzeugprogramms im kanadischen Mirabel die Fertigstellung der 100. für einen Kunden gebauten A220 gefeiert. Der A220-300 geht an die lettische Fluggesellschaft Air Baltic.

Airbus produziert die A220-Familie in der Haupt-Endmontagelinie für das Programm am Standort Mirabel und seit Kurzem auch in einer zweiten Montagelinie in Mobile, Alabama. Der weltweit erste A220 (damals noch Bombardier C-Series) wurde im Juni 2016 an die A220-100-Erstbetreiberin Swiss übergeben.

Air Baltic hat als Erstbetreiberin des A220-300 ihr erstes Flugzeug des Typs vor genau drei Jahren am 28. November 2016 entgegengenommen und ihre A220-300-Order seitdem zwei Mal aufgestockt. Die lettische Airline ist so mit 50 bestellten Flugzeugen zum derzeit größten europäischen A220-Kunden geworden.

20 A220-300 fliegen bereits bei Air Baltic und bedienen Ziele in Europa, Russland sowie im Nahen Osten. Die Airline betreibt auch die längste derzeit mit einer A220 beflogene Verbindung – den 6,5-Stunden-Flug von Riga nach Abu Dhabi.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!