Letzte Aktualisierung: um 13:00 Uhr

Der 100. Airbus A220 geht an Air Baltic

Airbus hat am Hauptsitz des Flugzeugprogramms im kanadischen Mirabel die Fertigstellung der 100. für einen Kunden gebauten A220 gefeiert. Der A220-300 geht an die lettische Fluggesellschaft Air Baltic.

Airbus produziert die A220-Familie in der Haupt-Endmontagelinie für das Programm am Standort Mirabel und seit Kurzem auch in einer zweiten Montagelinie in Mobile, Alabama. Der weltweit erste A220 (damals noch Bombardier C-Series) wurde im Juni 2016 an die A220-100-Erstbetreiberin Swiss übergeben.

Air Baltic hat als Erstbetreiberin des A220-300 ihr erstes Flugzeug des Typs vor genau drei Jahren am 28. November 2016 entgegengenommen und ihre A220-300-Order seitdem zwei Mal aufgestockt. Die lettische Airline ist so mit 50 bestellten Flugzeugen zum derzeit größten europäischen A220-Kunden geworden.

20 A220-300 fliegen bereits bei Air Baltic und bedienen Ziele in Europa, Russland sowie im Nahen Osten. Die Airline betreibt auch die längste derzeit mit einer A220 beflogene Verbindung – den 6,5-Stunden-Flug von Riga nach Abu Dhabi.


>