Letzte Aktualisierung: 20:38 Uhr
Partner von

Optimale Flugrouten

Neue Flugplanung hilft Qantas Millionen zu sparen

Die australische Fluglinie führt ein neues Flugplanungssystem ein. Es soll Qantas helfen, dank cleverer Flugrouten Tonnen an Treibstoff zu sparen.

Qantas

Dreamliner von Qantas: Neue Flugrouten sollen Geld einbringen.

Australien ist verkehrstechnisch nicht ideal gelegen. Und so muss Qantas viele enorm weite Strecken zurücklegen. Eine effiziente Flugplanung ist für die Nationalairline darum enorm wichtig. Daher hat sie ihr Planungssystem nun erneuert und schickt das alte, inzwischen 30-jährige System in Rente.

Das neue System hat Qantas in fünf Jahren gemeinsam mit dem Australian Centre for Field Robotics der Universität Sydney entwickelt. Es soll helfen Millionen an Treibstoffkosten zu sparen und die Emissionen zu reduzieren. Man habe sich für die Entwicklung eines eigenen Systems entschieden, weil auf dem Markt bereits verfügbare Lösungen nicht zu Qantas passten und die isolierte Lage Australiens nicht berücksichtigen würden, so die Fluglinie zur Zeitung Sydney Morning Herald.

Den Jetstream nutzen

So plant Qantas, zunächst 0,6 Prozent an Treibstoffkosten zu sparen. Das klingt nach wenig, aber übers Jahr gerechnet beläuft sich die Ersparnis immerhin auf rund 40 Millionen australische Dollar oder umgerechnet 25 Millionen Dollar. Bis zu ein Prozent an Einsparungen sollen langfristig möglich sein. Oft resultieren nur kleine Anpassungen der Routen. Die sollen aber große Auswirkungen haben.

Die neue Technik soll es ermöglichen, die Flüge so zu planen, dass die Crews die Wetterbedingungen optimal nutzen können, etwa den Jetstream, der Flieger im Zweifel schnell ans Ziel bringt. Wetterdaten und andere für die Flugplanung wichtige Informationen werden dabei mit den spezifischen Daten des Flugzeugs abgeglichen.

Eine Tonne auf einem Flug eingespart

Die neue Technik wird bereits für Flüge mit Airbus A380 und Boeing 747 verwendet. Gerade wurde es bei den Dreamlinern eingeführt. Die Airbus A330 und Boeing 737 sollen kommendes Jahr folgen. Die ersten Resultate nennt Qantas «beeindruckend». Ein Jumbo-Jet auf einem Flug nach Johannesburg wurde vom neuen System kürzlich auf eine rund 300 Kilometer längere Flugroute geschickt. So konnte er starken Gegenwind umgehen. Das Resultat: Eine Tonne Kerosin wurde eingespart.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.