Letzte Aktualisierung: um 0:14 Uhr
Partner von  

Erste Airline für das Inselreich

Die Insel Saipan im Pazifik erhält eine eigene Fluggesellschaft. Sie soll den Tourismus im bitterarmen Land ankurbeln.

Tan Holdings

Jet von Saipan Air: Eine Schwemme an neuen Touristen soll die Airline bringen.

Nur 19 Kilometer lang und neun Kilometer breit ist die kleine Insel. Und doch ist sie ein kleines Einod, das viele Ferienhungrige anlockt. Nun soll Saipan auch erstmals eine eigene Nationalairline erhalten. Am 1. Juli soll die Fluggesellschaft das erste Mal abheben. Zunächst geht es mit einer Flotte von einer Boeing B757-200 und einer B737-400 täglich an den Tokio Narita International Airport und viermal in der Woche nach Peking. Ab August sollen dann noch das chinesische Shenyang und Japans zweitgrößte Stadt Osaka hinzukommen. In näherer Zukunft sind auch Flüge nach Hong Kong, Taipei und in die japanischen Metropolen Nagoya und Fukuoka geplant. Die Insel Saipan gehört zu den Nördlichen Marianen im Pazifik und ist ein Außengebiet der Vereinigten Staaten.

Die Touristen auf der Inselgruppe stammen denn auch hauptsächlich aus Asien. Vor allem in Japan, China und Südkorea sind die Inseln ein beliebtes Reiseziel. Familien und Hochzeitsreisende zieht es auf die tropischen mikronesischen Inseln. Um noch mehr Reisende anzulocken, lancierte die amerikanische Tan Holdings Saipan Airlines. Sie soll der Inselgruppe einen Schub beim Tourismus verschaffen. 50’000 Besucher zusätzlich sollen durch sie auf die Nördlichen Marianen reisen, wie Konzernchef Jerry Tan erklärt. Der Tourismus ist eine der Haupteinnahmequellen der wirtschaftlich gebeutelten Inselgruppe. 2011 reisten insgesamt 369’000 Reisende auf die Inseln. Die zusätzlichen Ankünfte sollen der Wirtschaft rund 100 Millionen Dollar zusätzlich verschaffen.

Chinas Mittelklasse locken

Gerade durch die massiv wachsende Mittelklasse in Asien und besonders China, versprich sich Tan einen Schub an neuen Reisenden. «Überall, wo man hinkommt, sieht man heutzutage chinesische Touristen», so der Präsident laut der Nachrichtenagentur AFP. «Die Regierungen reißen sich um diese Gruppe.» Den Anstieg der Touristenzahlen könne die Inselgruppe aber nur stemmen, wenn sie einen verlässlichen und stabilen Luftverkehr habe, so Tan gemäß der Zeitung The Malaysian Insider. Bisher fliegen den Saipan International Airport acht Airlines an: Asiana, China Eastern, China Southern, Delta, Freedom Air, Sichuan Airlines, Shanghai Airlines und United Express. Saipan Air wird der Nationalanbieter der Inselgruppe werden.

Größere Kartenansicht



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.