Letzte Aktualisierung: um 18:39 Uhr

Big Jet TV

Millionen schauen während Sturm Flughafen-Livestreamer zu

Seit einigen Jahren macht Jerry Dyer Livestreams von Flugzeuglandungen an Flughäfen. Während des Sturms filmt er stundenlang aus London. Millionen Leute schauen ihm zu.

Auf die Idee, bei Windgeschwindigkeits-Rekorden stundenlang draußen zu stehen, kommen die wenigsten. Jerry Dyer aus Großbritannien hat am Freitag (18. Februar) genau das getan – in der Anflugschneise des Flughafens London-Heathrow. Dreieinhalb Millionen Leute schauten ihm dabei zu.

Während das ganze Land im Warmen sitzt, filmt und kommentiert er Landungen und Landeversuche von Flugzeugen während des Sturms Eunice. Sein Youtube-Livestream auf dem Kanal Big Jet TV geht dabei viral. Nicht nur Luftfahrtfans schalten in seine acht Stunden lange Übertragung.

Nummer eins in den Twitter-Trends

Angefangen hat Jerry Dyer mit seinen lustig kommentierten Livestreams bereits 2016. Relativ schnell konnten er und sein damaliger Kollege sich in der Luftfahrtgemeinschaft etablieren. Doch inzwischen erreicht er längst nicht mehr nur Flugzeugliebhaber.

Am Freitag erhielt er beim Sturm Aufmerksamkeit aus ganz Großbritannien. Das halbe Land scheint ihm gebannt zuzuschauen, während er etliche Seitenwindlandungen und Durchstartmanöver live einfängt. Fernseh- und Radiosender berichten über Big Jet TV, der Kanal erobert die Spitze der britischen Twitter-Trends.

Wir haben einige lustige Tweets herausgesucht.