Letzte Aktualisierung: um 14:01 Uhr
Partner von  

Nach Abschuss von MH17

Airlines meiden Ukraine

Separatisten in der Ostukraine schossen eine Boeing 777 von Malaysia Airlines ab. Fluglinien umfliegen nun den Luftraum aus Sicherheitsgründen.

Flightradar

Karte des Luftraumes der Ukraine: Wenig Verkehr.

Der Absturz und womögliche Abschuss einer Boeing 777 von Malaysia Airlines auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur schockierte Menschen auf der ganzen Welt. Und auch die Fluggesellschaften haben nun reagiert. «Die Sicherheit unserer Passagiere ist uns am wichtigsten, daher haben wir sofort beschlossen, den Luftraum über der Ukraine zu meiden», so ein Lufthansa-Sprecher zu aeroTELEGRAPH.

Momentan betrifft die Routenänderung nur Flüge von heute Abend. Vier Flüge seien davon betroffen. Wegen der neuen Route werde es zu einer längeren Flugzeit kommen, heißt es von Lufthansa. Am Freitag werde man die Situation neu bewerten. Die Swiss umfliegt nach dem Absturz die Ukraine ebenfalls grossräumig. Nur er Flug zwischen Bangkok und Zürich ist von der Änderung der Route betroffen.

Luftraum wird gemieden

Auch Air France meidet den Luftraum über der Ukraine aus Sicherheitsgründen, heißt es von den Franzosen. Aeroflot und Transaero meiden die Ukraine ebenfalls, genauso Turkish Airlines. Offiziell ist der Luftraum über der Ukraine aber noch geöffnet. Nur die Region Donetsk darf nicht mehr überflogen werden.

Auf der Seite Flightradar 24 ist bereits erkennbar, dass der Luftraum auch von anderen Airlines gemieden wird. Westliche Airlines scheinen das Gebiet geschlossen zu umfliegen. Über die Passagiere an Bord des Fliegers ist noch nicht viel bekannt. Das deutsche Auswärtige Amt erklärte, es bemühe sich um Informationen. Laut Medienberichten seien viele Amerikaner und Niederländer an Bord gewesen.

Ukraine schon länger gemieden

Einige Fluggesellschaften umfliegen das Gebiet der Ukraine aus Sicherheitsgründen schon seit Monaten. Dazu gehören etwa Korean Air und Asiana sowie Qantas.

Die aktuelle Entwicklung zu Flug MH17 von Malaysia Airlines lesen sie hier: Boeing 777 stürzt über Ukraine ab



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.