Letzte Aktualisierung: um 18:33 Uhr
Partner von  

Straßen, Schienen, Busse

Mexiko will Hauptstadtflughäfen verbinden

In zwei Jahren eröffnet in Mexico City ein neuer Flughafen. Er soll an die zwei bestehenden Airports angebunden werden.

Eigentlich sollte Mexico City einen der größten Flughäfen der Welt erhalten. Der Bau des neuen Airports nach den Entwürfen von Stararchitekt Norman Foster hatte nordwestlich der Hauptstadt bereits begonnen. Nach der nahegelegenen Stadt Texcoco de Mora wurde er zumindest vorerst Aeropuerto Texcoco genannt. Doch als Mexikos neuer Präsident Andrés Manuel López Obrador im Dezember 2018 sein Amt antrat, ließ er das Projekt stoppen.

López Obrador kündigte an, stattdessen den bisherigen Airport der Hauptstadt offen zu halten und zur Unterstützung den nördlich gelegenen Militärflughafen beim Ort Santa Lucía für zivile Flüge zu öffnen. Dazu soll der Airport eine zweite Piste, ein neues Terminal und den Namen Aeropuerto Internacional Felipe Ángeles erhalten. Die geplante Eröffnung musste allerdings bereits von 2021 auf das Frühjahr 2022 verschoben werden.

Längere Bahnverbindung, neue Schnellstraße

Nun hat der Gouverneur des Staates Mexiko, Alfredo del Mazo Maza, einen neuen Plan zur Verbindung der Flughäfen vorgestellt. Das Projekt sieht vor, den neuen Flughafen in Santa Lucía mit dem zentralen Hauptstadtflughafen und dem südwestlich gelegenen Airport der Stadt Toluca zu verbinden. Der Flughafen Toluca wird besonders von Billigfliegern wie Volaris oder Interjet genutzt. Sie bewerben ihn als Airport Toluca/Mexico City.

Zur Verbindung der Flughäfen sollen unter anderem eine bestehende Bahnverbindung um 24 Kilometer erweitert werden und eine neue vierspurige Schnellstraße sowie neue Bus-Routen entstehen. Ziel ist, dass der neue Flughafenhafen vom zentralen Hauptstadt-Airport in rund 50 Minuten erreichbar ist, vom Flughafen Toluca in etwas mehr als 70 Minuten.

Längere Bahnverbindung, neue Schnellstraße

Terminal und Flugsteige des neuen Flughafens Felipe Ángeles in Santa Lucía sollen in der Form eines H aufgebaut sein. In der Mitte befindet sich der Plaza Mexicana, ein Platz mit vielen Pflanzen, der nur teilweise überdacht ist. Generell zeichnet sich der Entwurf durch viele offene Bereiche und die Verwendung von transparenten Materialien aus. In dieser Hinsicht ähnelt er übrigens den Plänen für den im Bau gestoppten Aeropuerto Texcoco.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie, wie der neue Flughafen aussehen soll.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.