Letzte Aktualisierung: um 22:25 Uhr

MX schon vergeben

Mexicana fliegt mit Code, der anderer Airline gehört

Die neue mexikanische Staatsairline ist seit fünf Monaten in der Luft. Mexicana de Aviación verwendet dabei einen Iata-Code, der einer Fluggesellschaft in den USA gehört.

Es ist nicht unmöglich, dass zwei Fluggesellschaften denselben Code benutzen. Der Airline-Dachverband Iata vergibt in gewissen Fällen die zweistellige Kombination aus Buchstaben und Zahlen zwei Mal. Denn ihre Auswahl ist begrenzt. Weniger als 1200 verschiedene Codes sind insgesamt möglich.

Wird ein Code zwei Mal verwendet, nennt man das ein kontrolliertes Duplikat (Englisch: controlled duplicate). In Dokumenten der Iata wird so ein Fall mit einem Sternchen gekennzeichnet. Voraussetzung ist jedoch, dass sich die beiden Fluggesellschaften nicht in die Quere kommen, also etwa gleiche Strecken bedienen.

Discover teilt mit Airbus Transport

Ein bekannter Fall ist Discover Airlines mit 4Y. Auch Airbus Transport International benutzt diesen Code. Da es sich um einen Fracht-Charteranbieter handelt, besteht jedoch keine Überschneidung. Das ist im Falle der neuen mexikanischen Staatsairline ganz anders. Mexicana de Aviación verwendet selbst den Code MX, der früher der Vorläuferin gehört hatte, wie zuerst Patreon-Nutzer Enilria bemerkt hat. Das Problem: Inzwischen gehört er Breeze Airways.

Und Mexicana (Mexiko) und Breeze (USA) könnten sich früher oder später durchaus in die Quere kommen. Offiziell ist MX denn auch kein kontrolliertes Duplikat, die Staatsairline verwendet den Code inoffiziell.