Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Eine Boeing 737 in der Garage

Einfach einsteigen und losfliegen - dafür muss James Price nicht zum Flughafen fahren. Es reicht der Gang zur Garage.

Youtube

James Price in seinem Flugsimulator: In der Garage abheben.

Wenn der 52-Jährige mal Fernweh hat, dann geht er einfach in die Garage. «Hier kann ich überall auf der Welt hinfliegen», so James Price. «Ich steige einfach ein und los geht es.» In seiner Garage steht ein Flugsimulator – nicht irgendein Flugsimulator. Mit dem Joystick vor einem Bildschirm zu sitzen war Price nicht genug. Immerhin hat der hauptberufliche Fluglotse auch privat einen Pilotenschein und kennt den Panoramablick.

Er wollte das ganz große Erlebnis. Also kaufte er sich die Nase einer ausrangierten Boeing 737 der Lufthansa und baute in jahrelanger Tüftelarbeit einen Flugsimulator hinein. Sehen Sie selbst, wie es aussieht, wenn Price zur Entspannung in seiner B737 abhebt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.