Letzte Aktualisierung: um 21:54 Uhr
Partner von  

Babyfreie Zone

Wer schreit, der fliegt - bei Malaysia Airlines auf ausgewählten Flügen zumindest aus der ersten Klasse.

Malaysia Airlines

Erste Klasse bei Malaysia Airlines: Babys müssen draussen bleiben.

Malaysia Airlines dürfte in letzter Zeit so einige Eltern gegen sich aufgebracht haben: Die Fluggesellschaft gab bekannt, dass auf bestimmten Strecken in der ersten Klasse Babys nicht mehr erwünscht sind. Zwar spricht die Airline kein striktes Verbot aus. Aber um Kleinkinder mit auf die Reise zu nehmen, braucht es in der Kabine Wiegen.

Und die installiert die Fluggesellschaft in der First Class einfach nicht mehr – keine Wiegen, keine Babys. Der Grund, wie Malaysia Airlines-CEO Tengku Azmil über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt gab: Er habe schon oft Beschwerden von First Class-Passagieren erhalten, die für ihr Ticket einen hohen Preis zahlten und trotzdem nicht schlafen konnten. Wegen schreiender Babys. Der Unternehmer steht zu der Entscheidung.

Auch die Kabine des neuen Malaysia Airlines-Flaggschiffs, des Airbus A380, soll in der ersten Klasse Wiegen- und Kleinkinderfrei bleiben. Die Strecken, auf denen die Babyfreien Zonen eingeführt wurden, sind Kuala Lumpur – Sydney und London – Amsterdam. Bisher fliegen auf den Strecken noch die 747-400s der Airline, bald übernimmt dann der Airbus-Riese die Routen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.