Letzte Aktualisierung: um 7:49 Uhr
Partner von  

Spezialbeklebung zum Start des BER

Lufthansa macht Airbus A320 Neo zum Hauptstadtflieger

Ein Airbus A320 Neo von der deutschen Fluglinie eröffnet den BER. Lufthansa feiert das mit einer Spezialbeklebung.

Carsten Spohr ist stolz. Man sei jetzt wieder Nummer eins in Berlin, sagte der Konzernchef von Lufthansa dieser Tage. Man biete am Hauptstadtflughafen BER doppelt so viele Flüge an wie die Nummer zwei.

Das feiert der Konzern mit einem Sonderflug. LH2020 aus München wird am 31. Oktober den neuen Berliner Flughafen eröffnen. Der Airbus A320 Neo mit dem Taufnamen Neubrandenburg soll gemäß Plan um 14.00 Uhr zusammen mit einem Flieger von Easyjet am BER landen.

Zwei besondere Merkmale

Die Neubrandenburg trägt das Kennzeichen D-AINZ.  Es ist der erste A320 Neo von Lufthansa, der die markante Zorro-Maske von Airbus trägt. Jetzt trägt er aber noch ein anderes besonderes Merkmal. Die Fluglinie hat ihm dieser Tage in einem Hangar den Schriftzug «Hauptstadtflieger» verpasst. Unter der Kennung prangt zudem das Kürzel des neuen Flughafens BER.

Lufthansa führt damit die Tradition fort, die sie mit «Fanhansa», «Mannschaftsflieger»  und «Siegerflieger» begonnen hatte.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen des Hauptstadtfliegers.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.