Letzte Aktualisierung: 15:53 Uhr

Economy Class

Das ist der neue A320-Sitz der Lufthansa-Airlines

Vereinheitlichung in der Economy: Die Passagiere von Lufthansa, Austrian Airlines und Swiss nehmen künftig auf den gleichen Sitzen Platz.

Im Januar kündigte die Lufthansa-Gruppe an, die Airbus A319, A320 und A321 von Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings, Lufthansa und Swiss zu standardisieren. Nun steht ein konkreter Schritt fest, zumindest für drei der fünf Fluggesellschaften: Austrian, Swiss und Lufthansa bekommen erstmals einen einheitlichen Sitz in der Economy Class.

Dabei handelt es sich um das Modell Essenza der italienischen Firma Geven. Der Sitz wird in alle ab 2019 an die Lufthansa-Fluglinien ausgelieferten Jets der A320-Familie eingebaut. Die einzelnen Airline-Marken bleiben auf den Sitzen sichtbar. Auch in den Farben der Sitzpolster unterscheiden sich die Sessel noch.

Stärkere Neigung

Was den Aufbau angeht, ist die Literaturtasche bei Essenza über dem Tisch angeordnet und zwar im Querformat. Lufthansa verspricht Passagieren dadurch «noch mehr persönlichen Freiraum». Zudem sei die Rückenlehne während Rollvorgang, Start und Landung um 20 Grad nach hinten geneigt und nicht wie bisher um 12 Grad. In der Business Class sind im Reiseflug 26 Grad möglich.

«Neben Vorteilen für Kunden standen zudem die Reduzierung von Gewicht und Wartungskosten im Mittelpunkt der Entwicklung», so Lufthansa am Mittwoch (11. April). Der Essenza ist 7,9 Kilogramm schwer. Die Breite beträgt rund 18,3 Zoll.

Auch Wizz Air setzt auf Essenza

Der Konzern will durch die Vereinheitlichung bei den Sitzen erreichen, dass sie Jets schnell und ohne großen Aufwand umgebaut kann, wenn sie diese zwischen den Fluglinien transferiert. So könne man «Flugzeuge und Kapazitäten einfacher und effizienter zwischen den Airlines und Drehkreuzen der Gruppe bewegen», heißt es. «Darüber hinaus ergeben sich durch die Vereinheitlichung weitere Synergien beim Einkauf der Flugzeuge und Komponenten.»

Für den Sitzhersteller Geven ist es nicht die einzige Erfolgsmeldung dieser Tage. Erst am Dienstag (10. April) meldete Wizz Air, man werde 110 Airbus A321 Neo mit dem Sitzmodell Essenza auszustatten. Die Flugzeuge sollen ab Januar 2019 über einen Zeitraum von fünf Jahren geliefert werden.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.