Letzte Aktualisierung: um 0:20 Uhr
Partner von  

Federal Aviation Administration FAA

Luftfahrtbehörde der USA erhält mehr Geld

Die Federal Aviation Administration FAA bekommt ein höheres Budget. Damit soll die Luftfahrtbehörde der USA vor allem die Sicherheit verbessern.

aeroTELEGRAPH

Flugzeug auf Reiseflughöhe: Die Sicherheit soll steigen, finden die US-Abgeordneten.

Das Repräsentantenhaus der USA hat der nationalen Luftfahrtbehörde einen Budgetrahmen von 17,7 Milliarden Dollar für 2020 zugesprochen. Das sind rund 1,5 Prozent mehr als im laufenden Budget. Das Geld soll vor allem in die Verbesserung der Sicherheit gesteckt werden. So soll die Federal Aviation Administration FAA zusätzliche Techniker, Ingenieure und Inspektoren anstellen und ausbilden. Auch die Zertifizierungsprozesse für Flugzeuge und Helikopter sollen verbessert werden.

Gerade im Licht der Probleme mit der Boeing 737 Max ist das ein wichtiges Signal der Politik an die Behörde. In dem Abkommen über die Finanzierung wurde auch verabschiedet, dass die FAA Ressourcen verwendet, um den Fluglärm zu reduzieren. Auch die Barrierefreiheit von Flugzeugen wird ein wichtigeres Thema, ebenso wie die Förderung kleiner Regionalflughäfen. Nun muss noch der Senat dem Budget zustimmen.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.