Letzte Aktualisierung: um 19:37 Uhr

Podcast Luftraum

Lübeck Air: Erstflug in den Schnee

Die norddeutsche Fluggesellschaft Lübeck Air steuert ab sofort den schwedischen Flughafen Sälen an. Mit unserem Podcast Luftraum waren wir beim ersten Flug an Bord einer ATR 72.

Samstagmorgen 7:30 Uhr. Noch hängt leichter Nebel über dem Flughafen von Lübeck. Die Passagiere im Abfertigungsgebäude warten schon auf das Boarding. Die Abfertigung geht schnell, denn an diesem Morgen hebt nur der Flug LA7740 mit dem Ziel Sälen ab.

Der Flughafen mit dem Code SCR wurde erst 2019 eröffnet. Er hört auch auf den Namen Skandinavien Mountains Airport und liegt mitten in einem Skigebiet. Nach Norwegen sind es nur wenige Kilometer.

Airport Sälen hat einen Remote Tower

Pünktlich um 8 Uhr schiebt die Kapitänin Bettina Lamz die beiden Schubhebel der ATR 72 nach vorn. Von jetzt an liegen zwei Stunden Flug vor der Cockpitcrew. Vorbei an Kopenhagen geht es Richtung Norden. Bei -9 Grad setzt die Maschine sachte auf der 2500 Meter langen Start – und Landebahn auf. Der Towerlotse, mit dem die Kapitänin im Anflug gesprochen hat, befindet sich nicht am Flughafen, denn der Airport Sälen verfügt über einen Remote Tower.

Der Skandinavien Mountains Airport setzt voll auf den Tourismus. Nach Angaben des Flughafens liegt der Airport in einer der größten Skiregionen der Welt. Sieben Millionen Betten warten auf Urlauber. Einige davon sollen nun durch Passagiere der Lübeck Air belegt werden. Bis April verbindet die Airline aus der Hansestadt jeden Samstag Norddeutschland mit Schweden.

Hören Sie im kostenlosen Podcast Luftraum, wie sich die Cockpitcrew auf diesen Erstflug vorbereitet hat und erfahren Sie vom Chef der Lübeck Air, warum sich seine Airline für Sälen als Ziel entschieden hat.