Letzte Aktualisierung: um 16:19 Uhr

Keine Versicherung, kein Type Rating

Schwere Vorwürfe an Latin American Wings

Fehlende Versicherung, ungeschulte Flugbegleiter und Piloten ohne ausreichendes Training: Die Vorwürfe gegen die chilenische Airline sind heftig.

Schon seit einigen Monaten ist Latin American Wings LAW gegroundet. Und nun sieht es so aus, als würde es dabei bleiben. Wie die Zeitung Diario Financiero unter Berufung auf einen 60-seitigen Bericht der chilenischen Luftfahrtbehörde berichtet, wird Fluggesellschaft die Lizenz nicht wieder erhalten. LAW soll ihre fünf Boeing 737 seit November 2017 komplett ohne gültige Versicherung betrieben haben.

Zudem soll es keinen Wartungsbetrieb geben und Ersatzteile habe man nicht zurückverfolgen können, heißt es weiter. Das Kabinenpersonal soll laut dem Bericht auch nicht für Notallsituationen geschult worden sein und ein Flug soll mit einem Piloten ohne Musterberechtigung (Type Rating) durchgeführt worden sein.

2016 gegründet

Erst 2016 war die neue chilenische Airline gegründet worden. Ihr Ziel war es, unterversorgte Routen zu bedienen. Hinter der Airline stehen chilenische Investoren.