Letzte Aktualisierung: um 18:45 Uhr
Partner von  

Moskau Scheremetjewo

Kalaschnikow verkauft Waffen-Souvenirs am Flughafen

Am Moskauer Flughafen Scheremetjewo hat ein Souvenirladen der anderen Art eröffnet: Echte Waffenfans können dort nun Fanartikel von Kalaschnikow shoppen.

Wikimedia/CC

Vor dem Abflug noch schnell ein paar Souvenirs für die Daheimgebliebenen einkaufen – ein beliebter Zeitvertreib am Flughafen. In der Regel sind das dann Tassen, Kugelschreiber, Kuscheltierchen oder Bekleidung. Nicht so in Moskau. Am Flughafen Scheremetjewo hat nun ein besonderer Souvenirshop eröffnet: Der Waffenhersteller Kalaschnikow betreibt dort seit neuestem ein Geschäft, berichtet die Nachrichtenagentur Ria Novosti.

Die Eröffnung des neuen Geschäfts wurde gebührend zelebriert. «Kalaschnikow ist eine der bekanntesten Markenaus Russland», so Marketing-Direktor Wladimir Dmitrijew zu der Nachrichtenagentur. «Daher freuen wir uns, dass Fans nun Produkte unserer Marke aus Russland mit nach Hause nehmen können.»

«I love AK»

Kunden können sich in dem Shop klassische Souvenirs wie T-Shirts, Mützen, Regenschirme, USB-Sticks und Taschen kaufen.  Diese ziert entweder das Logo des Konzerns oder aber auch die Aufschrift: «I love AK», in Anlehnung an die bekannte Waffe AK47, die Kalaschnikows erstes Modell war und weiterhin eine der beliebtesten Waffen der Welt ist. Auch Jadgbekleidung gibt es im Angebot.

Richtige Waffen kann man in dem Laden nicht kaufen – Plastikmodelle soll es aber geben. Der Laden soll sich vor der Sicherheitskontrolle befinden – bleibt also abzuwarten, zu wie vielen Verzögerungen es in Zukunft kommt, wenn Passagiere die Plastikmodelle mit in den Flieger nehmen wollen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.