Letzte Aktualisierung: um 1:40 Uhr

Ellinikon Airport

Jetzt wird aus Athens Geisterflughafen ein grüner Stadtteil

Seit 2001 ist der alte Flughafen von Athen geschlossen. Nun soll Ellinikon sich verwandeln in einen schicken neuen Stadtteil - mit dem höchsten Gebäude Griechenlands

Buchen Sie hier Ihre Lounge

Was geschieht mit einem Flughafen, wenn er für immer seine Pforten schließt? In Berlin-Tempelhof und Quito in Ecuador wurden die riesigen Flächen der alten Pisten und Rollwege beispielsweise der Öffentlichkeit fürs Freizeitvergnügen zugänglich gemacht.

Am ehemaligen Airport Berlin-Tegel soll ein Forschungs- und Industriepark und ein neues Wohnviertel gebaut werden. Am einstigen Flughafen Kai Tak in Hongkong entstand unter anderem ein Terminal für Kreuzfahrtschiffe. Und andere Airport verfallen einfach.

Größte Küstenpark Europas geplant

Ein weiterer bekannter Ex-Flughafen ist Ellinikon. Der ehemalige Airport von Athen war die Basis von Olympic Airlines, wurde aber 2001 vom neuen Flughafen Eleftherios Venizelos abgelöst. Anschließend gab es verschiedene Zwischennutzungen des Geländes, etwa bei den Olympischen Sommerspiele 2004 oder zur Unterbringung von Flüchtlingen 2016.

Mittlerweile arbeitet das Unternehmen Lamda Development daran, dort einen neuen Stadtteil zu errichten. Als Zentrum des Projekts namens The Ellinikon ist der größte Küstenpark Europas geplant mit zwei Millionen Quadratmetern Grünfläche. Darüber hinaus sollen als weitere Hauptattraktion der Jachthafen und die Küstenfront erneut werden.

Treibstoffleitung des Airports entfernt

Geplant sind ebenfalls Wohnanlagen, «von grünen, mit modernster Technik ausgestatteten Luxus-Hochhäusern über maßgeschneiderte Villen am Meer bis hin zu trendigen, modernen Parkresidenzen inmitten üppiger Grünanlagen», so Lamda Development. Hinzu kommen Hotels, Einkaufszentren, Gastronomie, Kultureinrichtungen, Gesundheits-, Wellness- und Sportzentren und ein Gewerbegebiet mit Bildungs- und Forschungszentrum.

Insgesamt ist das Gelände 6,2 Millionen Quadratmeter groß. Im Herbst 2022 war ein Journalist der Zeitung South China Morning Post dort zu Gast, um einen Vergleich mit Kai Tak in Hongkong anzustellen. «Die kilometerlange Treibstoffleitung, die unter dem Rollfeld des Flughafens verlief, wurde herausgerissen, die alte Start- und Landebahn wird für die Wiederverwendung abgebrochen und kontaminierter Boden wird gereinigt», beobachtete er die Arbeiten, die den ehemaligen Airport zum grünen Stadtteil machen sollen.

So soll der Riviera Tower aussehen. Bild: Lamda Development

«Der erste Wolkenkratzer des Landes»

Mittlerweile ist auch der Bau des sogenannten Riviera Tower angelaufen. «Er wird das höchste Gebäude Griechenlands und der erste Wolkenkratzer des Landes sein», so Lamda. 200 Meter hoch soll der Turm werden, den die Star-Architekten Foster + Partners entworfen haben. Geplant sind darin unter anderem Wohnungen mit einem bis fünf Schlafzimmern.

Lamda bewirbt das Projekt als «nachhaltig geplante Smart City», die bei Wasser- und Stromversorgung autark ist, über eine eigene elektronische Fahrzeuginfrastruktur verfügt und einen Netto-Null-Kohlenstoff-Fußabdruck anstrebt. Der Park soll mehr eine Million heimische Bäume und Pflanzen beherbergen und Athen so deutlich grüner machen.

Noch vier alte Flieger in Ellinikon

Noch nicht ganz klar ist, was mit vier alten Flugzeugen geschieht, die noch am ehemaligen Airport stehen: eine Boeing 747-200, eine Boeing 727-200 eine Boeing 737-200 und eine BAC 1-11. Ehemalige Olympic-Airlines-Angestellte des Vereins Polkeoa kümmern sich um die Flieger und konnten schon einmal eine Zwangsversteigerung verhindern.

In der Bildergalerie oben sehen Sie, was in Ellinikon entstehen soll – durch einen Klick aufs Bild öffnet es sich im Großformat.