Letzte Aktualisierung: um 0:04 Uhr
Partner von  

Ausbau am Istanbul Airport

Dritte Piste ermöglicht Dreier-Parallelstarts

Trotz Corona-Krise treibt der neue Flughafen Istanbul den Ausbau voran. Jetzt hat er die dritte Parallelpiste eröffnet.

IGA

Drei Flugzeuge starten gleichzeitig: Drei Pisten machen es möglich.

Offiziell wurde der neue Flughafen von Istanbul pünktlich eröffnet – am 29. Oktober 2018 und damit am 95. Jahrestag der Ausrufung der Republik im Jahr 1923 durch Mustafa Kemal Atatürk. Richtig fertig war er damals aber noch nicht. Der große Umzug vom alten zum neuen Airport der türkischen Millionenmetropole fand im April 2019 statt.

Mehr als 64 Millionen Passagiere reisten seither mit mehr als 415.000 Flügen über den Istanbul Airport. Sie alle starteten und landeten auf den beiden ersten Nord-Süd-Pisten. Bald gibt es eine weitere Möglichkeit. Am Sonntag hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die dritte parallele Start- und Landebahn offiziell eröffnet.

Bis zu acht Pisten

Zur Feier starteten drei Flugzeuge gleichzeitig in den Himmel Istanbuls. Am 18. Juni wird die dritte Piste des Istanbul Airports offiziell dem Verkehr übergeben. Im Endausbau soll der Flughafen einmal sechs Haupt- und zwei Hilfspisten und damit bis zu acht Pisten aufweisen.

Dank der dritten Piste verringern sich die Landezeiten «um durchschnittlich sieben Minuten und die Startzeiten um durchschnittlich vier Minuten», so der Flughafen. Die Kapazität für Flugbewegungen pro Stunde steigt von 80 auf 120. IST, so das Iata-Kürzel, kann nun 2800 Flugbewegungen pro Tag bewältigen. Das sei mehr als jeder andere europäische Flughafen, so die Betreibergesellschaft.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.