Letzte Aktualisierung: um 3:48 Uhr

Podcast Luftraum

Im Semi-Privatjet von Hamburg nach München

Travelcoup testet aktuell mit einer Embraer ERJ 145 mit 22 Plätzen eine deutsche Inlandsstrecke. Für die neue Folge unseres Podcasts Luftraum waren wir an Bord.

Das Flugzeug hat 22 Plätze: Die Semi-Privatjet-Airline Travelcoup fliegt mit einer Embraer ERJ 145 ab München und Zürich zu Zielen am Mittelmeer. Nun testet das Unternehmen auch Inlandsflüge zwischen München und Hamburg. In der neuen Folge unseres Podcasts Luftraum waren wir bei einem der Flüge vom Norden nach Süddeutschland an Bord.

Der Kapitän erzählt dabei, was er an der Embraer ERJ 145 so schätzt. Travelcoup-Chef Niclas Seitz spricht über die Zusammenarbeit mit dem Betreiber des Jets, Heron Aviation, erklärt, wie die Flüge klimakompensiert werden, und spricht von seinen Plänen für mehr Flugzeuge und neue Strecken. Und ein Passagier verrät, warum er diesen Flug gebucht hat.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie den Travelcoup-Jet von außen und innen – ein Klick aufs Bild öffnet die Galerie im Großformat. Hier hören Sie die neue Podcastfolge: