Letzte Aktualisierung: 18:10 Uhr

Jet von Aeroflot fängt Feuer

Mysteriöses Feuer am Flughafen Moskau Scheremetjewo. Eine geparkte Iljuschin Il-96 von Aeroflot fing plötzlich Feuer. Sie brannte aus.

Youtube/Lifenews

Die Iljuschin Il-96: Brand aus ungeklärten Gründen.

Verletzt wurde niemand. Die Iljuschin Il-96 stand geparkt an einem entlegenen Teil des Flughafens Moskau Scheremetjewo, Personen befanden sich nicht im Flugzeug. Für Aeroflot ist der Zwischenfall aber ärgerlich. Denn die russische Nationalairline wollte die vierstrahlige Maschine mit der Kennzeichnung RA-96010 verkaufen. Ende Januar war sie außer Betrieb gesetzt worden. Bislang meldete sich allerdings kein Käufer. Nun ist sie kaputt.

Am Dienstag (3. Juni) fing die rund zwanzig Jahre alte Iljuschin Il-96 nämlich plötzlich Feuer. Es brach im Cockpit aus, wie die Nachrichtenagentur Ria Novosti berichtet. Ein Sprecher des Flughafens sprach von einer «Selbstentzündung». Das Feuer zerstörte das Flugzeug. Der ganze obere Teil des Rumpfes wurde weggebrannt. Da klafft nun ein riesiges Loch.

Iljuschin Il-96 schwer zu verkaufen

Nun untersuchen die russischen Behörden den Zwischenfall. Sie wollen wissen, ob am Flughafen Scheremetjewo oder bei der russischen AiIrline Vorschriften zum sicheren Parken von Flugzeugen missachtet wurden. Aeroflot besitzt nun noch fünf Iljuschin Il-96, die alle nicht mehr eingesetzt werden.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.