Letzte Aktualisierung: um 14:18 Uhr
Partner von  

Airbus A350 ULR

Hier rollt der erste A350 mit Ultrareichweite

Airbus hat den A350 ULR erstmals aus dem Hangar gerollt. Der Flieger soll 20 Stunden am Stück fliegen können.

Airbus

Roll-out des A350 ULR: Erstkundin ist Singapore Airlines.

Im Herbst wird Singapore Airlines als erste Fluggesellschaft der Welt ein Exemplar des neuen Flugzeuges übernehmen. Bis dahin gibt es noch viel zu tun bei Airbus. Der A350 ULR – das ULR steht für Ultra Long Range – muss ausführliche Tests am Boden durchlaufen, bevor die Triebwerke montiert werden können. Danach folgt ein kurzes Testflug-Programm.

Es sieht aber gut aus für eine pünktliche Auslieferung des ersten A350 ULR. Am Mittwoch hat Airbus die Maschine mit der Seriennummer 216 erstmals aus dem Hangar gerollt. Der Flieger mit Ultrareichweite soll bis zu 17.960 Kilometer oder 20 Stunden nonstop fliegen können. Möglich macht das ein um 24.000 Liter vergrößerter Tank. Damit wird Singapore Airlines die Strecken Singapur – Newark wieder wirtschaftlich betreiben können.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.