Letzte Aktualisierung: um 18:55 Uhr
Partner von  

Schon 2020

Hi Fly plant weiterhin mit weiteren Airbus A380

Der portugiesische Wet-Lease-Spezialist betreibt bisher einen Airbus A380. Und Hi Fly zeigt sich fest gewillt, 2020 mindestens einen zweiten Superjumbo einzuflotten.

Airbus

Airbus A380 von Hi Fly: In den kommenden Monaten soll eine zweite Maschine hinzukommen.

Paulo Mirpuri hatte es von Anfang an so geplant. Man werde zwei Airbus A380 in die Flotte aufnehmen, so der Chef des portugiesischen Wet-Lease-Spezialisten Hi Fly vor zwei Jahren. Der erste von der Fluggesellschaft Superjumbo ist inzwischen seit zwölf Monaten im Einsatz. Aktuell ist die Maschine mit dem Kennzeichen 9H-MIP für Air Madagascar zwischen Antananarivo und Paris unterwegs.

Um den zweiten Airbus A380 wurde es aber ruhig. Mirpuri hatte die Einflottung vor Jahresfrist für April 2019 versprochen. Darum zweifelten viele, ob wirklich eine weitere Maschine zu Hi Flys Flotte stoßen würde. Jetzt bestätigte der Chef der Fluggesellschaft aber die Pläne erneut. «Wir glauben, dass sehr bald zusätzliche A380 zu unserer Flotte stoßen werden, so Mirpuri zum Portal Simple Flying. Die zweite Maschine – auch sie wird von Hi Fly geleast – ist nun für 2020 angekündigt.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.