Letzte Aktualisierung: um 22:02 Uhr

50 Jahre in der Luft

Herzlichen Glückwunsch, Southwest Airlines!

Vor 50 Jahren führte die amerikanische Billigairline ihren allerersten Flug durch. Zehn spannende Fakten zu Southwest Airlines.

Es war nicht ihre eigene Idee. Anwalt Herbert D. Kelleher und sein Kunde Rollin King zeigten sich 1966 beeindruckt von den Erfolgen von Pacific Southwest Airlines in Kalifornien – der ersten Billigairline der USA. Und sie dachten sich, das könnten sie in Texas auch. Und so gründeten sie 1967 Southwest Airlines.

Die Kopie wurde besser als ihre Vorlage. Southwest Airlines wuchs zur größten Billigairline der Welt. «Mir half dabei, dass ich absolut nichts von der Luftfahrt verstand», sagte Kelleher einmal dem Radiosender NPR. So habe er zusammen mit Rollin bei null beginnen und viele Dinge anders als die bestehenden Fluggesellschaften machen können.


Gründer Herbert D. Kelleher verstand zuerst wenig von Luftfahrt. Bild: Southwest Airlines.

Ein langer Kampf endete mit einem Sieg

Der Start war allerdings harzig. Die Konkurrenten Braniff, Trans-Texas Airways und Continental Airlines verstrickten die junge Konkurrentin in politische und juristische Auseinandersetzungen um sie auszubremsen. Bis vor den Obersten Gerichtshof der USA wurden die Verfahren gezogen. Viereinhalbjahre dauerte der Kampf. Am Ende siegten die jungen Wilden.

Southwest Airlines konnte definitv loslegen: Am 18. Juni 1971 startete der erste Flug. Damit ist die amerikanische Billigairline seit 50 Jahren in der Luft. Grund genug, auf einige spannende Zahlen und Fakten zu blicken:

🛫 In den 50 Jahren musste Southwest Airlines noch nie einen Stellenabbau verkünden. In der Corona-Krise sah es zwar danach aus, dass das Unternehmen erstmals Mitarbeitende entlassen müsste. Doch die staatliche Hilfe in der Form von Lohnzuschüssen verhinderte dies.

🛫 Das Unternehmen beschäftigt 56.500 Mitarbeitende (Vollzeitäquivalente) – 24.500 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter, 3000 Angestellte in der Wartung, 19.500 Personen am Boden und 9500 in der Verwaltung.

🛫 Die Flotte besteht aus 730 Flugzeugen – ausschließlich Boeing 737. Vertreten sind 737-700, 737-800 und 737 Max 8.

🛫 Etwas ist bei Southwest Airlines anders als bei europäischen Billigairlines wie Ryanair oder Wizz Air: 83 Prozent aller Angestellten sind gewerkschaftlich organisiert.

🛫 In den 50 Jahren seit dem Erstflug schrieb die Billigairline ununterbrochen Gewinn – bis im Pandemiejahr 2020. Da resultierte mit minus 3,1 Milliarden Dollar erstmals seit 1972 ein Verlust.

🛫 Die größte Basis von Southwest Airlines ist der Flughafen Chicago-Midway.

🛫 In normalen Zeiten führt Southwest Airlines täglich rund 4000 Flüge durch.

🛫 Erst vor sieben Jahren nahm die Airline Flüge ins Ausland auf.

🛫 Al eine der ersten Fluggesellschaften stellte die Airline 1995 eine Webseite ins Netz. Sie nannte sich damals Southwest Airlines Home Gate.

🛫 2018 musste die Fluglinie den ersten Toten bei einem Zwischenfall beklagen. Nach dem Start in La Guardia explodierte ein Triebwerk einer Boeing 737. Dadurch wurde ein Fenster total zerstört und die daneben sitzende Passagierin so schwer verletzt, dass sie später verstarb.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen der Boeing 737-800, die Southwest AIrlines zum 50-Jahr-Jubiläum mit einer Speziallackierung versah.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>