Letzte Aktualisierung: um 6:44 Uhr

Boeing 787 reserviert

Ghana auf dem Weg zu neuer Nationalairline

In der Pandemie hat das westafrikanische Land am Plan festgehalten, eine neue Fluggesellschaft aufzubauen. Jetzt hat die Regierung von Ghana einen Partner gefunden.

Boeing

Boeing 787-9: Für die neue Airline aus Ghana.

Los ging es bei der Dubai Air Show im November 2019. Vertreter der ghanaischen Regierung unterzeichneten Absichtserklärungen für den Kauf von sechs De Havilland Canada Dash 8-400 und drei Boeing 787-9. Die Flugzeuge sollten zum Aufbau einer neuen Nationalairline dienen.

Dann kam die Covid-19-Pandemie. Dennoch werde man am Plan für die neue Fluggesellschaft festhalten, so Luftfahrtminister Joseph Kofi Adda im Mai 2020. Er hoffe, bis Ende des Jahres Investoren zu finden. Das hat länger gedauert. Doch jetzt hat die Regierung laut Informationen des Portals Aviation Ghana den Kerninvestor gefunden.

Ashanti Airlines wartet auf ihr AOC

Dabei handelt es sich um Ashanti Airlines. Das Unternehmen ist selbst noch ein Start-up, das aktuell auf die Erteilung des Luftverkehrsbetreiberzeugnisses (im Englischen Air Operator Certificate oder kurz AOC) wartet. Die junge Firma gehört dem bekannten Unternehmer Osei Kwame Despite und seinem Partner Ernest Ofori Sarpong.

Im Jahr 2004 hatte die 1958 gegründet Ghana Airways aufgegeben. Nachfolgerin Ghana International Airlines musste 2010 den Betrieb einstellen.