Letzte Aktualisierung: um 17:31 Uhr

Geparkte Boeing 747 in Frankfurt

Sieben Königinnen machen auf Social Distancing

Zum zweiten Mal hat Frankfurt seine Nordwestbahn geschlossen. Die dort geparkten Boeing 747-8 sind einen trauriger Anblick - und Sinnbild für den Zustand der Branche.

Das Ende der Corona-Krise ist noch nicht in Sicht. Für die Luftfahrt wird es in den Wintermonaten sogar gerade wieder härter. Die Passagierzahlen sinken. Der Frankfurter Flughafen hat deshalb vergangene Woche zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Nordwestbahn geschlossen. Die Piste wird seither erneut zum Abstellen von Langstreckenflugzeugen genutzt.

Dadurch ergibt sich ein trauriges Bild. Sieben der so stolzen Königinnen der Lüfte von Lufthansa stehen nun auf Piste 07L/25R und warten auf bessere Zeiten. Anders als viele andere Flugzeuge der deutschen Fluggesellschaft werden die Boeing 747-8 nicht zu einem Flughafen in wärmeren Gefilden geflogen, wo das Klima auch für Flieger angenehmer ist. Sie bleiben vorerst in neblig-kühlen Frankfurt.

Aufnahmen der geparkten Lufthansa-Flugzeuge sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

>