Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Verkauf der Anteile

Fraport steigt beim Flughafen Hannover aus

Ein britischer Finanzinvestor übernimmt 30 Prozent am Flughafen Hannover. Die Fraport AG nimmt dadurch fast 110 Millionen Euro ein.

Hannover Airport

Flughafen Hannover: Wechsel bei den Gesellschaftern.

Der Flughafenbetreiber Fraport verkauft seine Anteile am Flughafen Hannover. Die bisher von Fraport gehaltenen 30 Prozent übernimmt die Icon Flughafen GmbH, Tochter der britischen Icon Infrastructure Gruppe, und zahlt dafür 109,2 Millionen Euro, wie das Frankfurter Unternehmen am Montag (6. August) in einer Börsen-Pflichtmitteilung erklärt.

Die anderen 70 Prozent am Flughafen halten die Stadt Hannover und die Hannoversche Beteiligungsgesellschaft, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Landes Niedersachsen. Beide haben Vorkaufsrechte auf die nun zum Verkauf stehenden Anteil. Fraport erwartet jedoch, dass die Mitgesellschafter diese Option nicht ziehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.