Letzte Aktualisierung: um 12:49 Uhr
Partner von  

Betrieb teilweise unterbrochen

Flughafen München peppt seine U-Bahn auf

Die U-Bahn, die Reisende am Flughafen München vom Terminal 2 zum Satelliten bringt, wird erweitert. Was sich ändert.

Flughafen München

U-Bahn des Flughafens München: Teil-Pause für ein paar Monate.

Er ist zwar erst seit zweieinhalb Jahren in Betrieb. Trotzdem zeichnet sich beim neuen Satelliten des Terminals 2 des Flughafens München bereits ein Nadelöhr ab. Darauf reagiert der Airport. Er ändert das Betriebskonzept der U-Bahn, die Reisende in 40 Sekunden zum Erweiterungsbau bringt. «Heute verkehren maximal zwei Züge im Pendelverkehr und die Passagiere müssen auf dem gleichen Bahnsteig ein- und aussteigen», erklärt eine Sprecherin die heutigen Mängel.

Das ändert sich nun. «Künftig könnten drei Züge gleichzeitig fahren und das Ein- und Aussteigen kann parallel auf getrennten Bahnsteigen erfolgen. So kann Zeit gespart und der Komfort für unsere Gäste erhöht werden», so die Sprecherin des Flughafens München. Auch auf Stoßzeiten könne man so besser reagieren.

Mit Bussen zum Satelliten

Die Veränderung bringt jedoch einen temporären Nachteil mit sich. Vom 30. Juli bis zum 6. September 2018 werden von Montag um 12.00 Uhr bis Donnerstag um 12.00 Uhr Tests durchgeführt und die U-Bahn steht nicht für Passagiere zur Verfügung. Während dieser Zeit werden Reisende mit Bussen vom und zum Satellitengebäude mit den Bereichen K oder L befördert. Das dauert rund 20 Minuten länger.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.