Letzte Aktualisierung: um 9:18 Uhr
Partner von  

Virtuell umlackiert

Falsche Fluglinie wirbt mit Air-Berlin-Fotos

Eine Firma namens Skyline Airways wirbt in Frankreich für Flüge, die es gar nicht gibt. Da sie auch keine eigenen Flieger besitzt, retuschiert sie Bilder von Air-Berlin-Jets.

Vincent Glad/Twitter/Skyline Airways

Rechts das Original, links die Umgestaltung: Werbung, die

Der Name Skyline Airways bekommt in Frankreich gerade viel Aufmerksamkeit. Zuerst war in einem Musikvideo auf einem Wolkenkratzer eine Werbetafel zu sehen, die Flüge von Paris nach New York mit Skyline Airways bewirbt. Dann präsentierte der TV-Moderator Cyril Hanouna beim Sender C8 Tickets für eine Skyline-Reise mit nach Griechenland.

Doch an dieser Stelle fiel immer mehr Leuten auf, dass eine Fluggesellschaft namens Skyline Airways gar nicht existiert. Auf entsprechende Nachfragen antwortete die Luftfahrtaufsicht DGAC bei Twitter mit der klaren Ansage: «Skyline Airways ist keine französische Fluggesellschaft.» Die Firma mit Sitz in Lyon präsentierte sich selber als Flugverkäufer und biete nicht existierende Flüge mit anderen Airlines an. Die auch für den Verdacht auf Betrug zuständige Verbrauchschutzbehörde werde den Fall prüfen.

Air-Berlin-Jets am Computer umgestaltet

Als Reaktion lud Moderator Hanouna Skyline-Airways-Chef Ryan Squaratti in seine Sendung sein. Der stritt Betrugsvorwürfe ab und erklärte, es seien Kommunikationsfehler gewesen, mit nicht existierenden Flügen und auf Social-Media-Kanälen mit retuschierten Flugzeugbildern mit Skyline-Airways-Bemalung zu werben. Denn Flugzeuge besitze man tatsächlich keine. Geschäftsmodell soll es laut Squaratti künftig sein, Flugzeuge zu chartern, um die Reisen durchzuführen. Langfristig wolle man auch einige Jets anschaffen.

Derweil fiel dem Journalisten Vincent Glad auf, was die Grundlage für die am Computer umgestalteten Flugzeugfotos im Skyline-Airways-Design ist: Bilder von Fliegern von Air Berlin. Auf den roten-weißen Jets wurden virtuell die Logos ausgetauscht.

Zahlten Kunden bereits für Flüge?

Die Webseite von Skyline Airways ist mittlerweile nicht mehr in Betrieb, sondern im Wartungsmodus. Unklar ist, ob die Flüge, die dort beworben wurden, buch- und bezahlbar waren. Bei Tests von französischen Medien war dies nicht der Fall. Allerdings berichten sie auch von mindestens einem Kunden, der behauptet, er habe gebucht und bezahlt, allerdings nie ein Ticket erhalten. Skyline Airways bestreitet das.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.