Letzte Aktualisierung: um 21:54 Uhr
Partner von  

Ab Januar

Eurowings baut in Stuttgart weiter aus

Nach dem Ende von Air Berlin zementiert die Lufthansa-Billigairline ihre Stellung in Stuttgart. Eurowings stationiert zusätzliche Maschinen am Flughafen.

aeroTELEGRAPH

Flugzeug von Eurowings: Bald gibts mehr davon in Stuttgart.

Durch den Erwerb von großen Teilen an Air Berlin erhalten Lufthansa und ihre Billigtochter Eurowings mehr Flugzeuge. Vier Maschinen sollen im kommenden Jahr das Angebot von Eurowings in Stuttgart ergänzen. Mit den neuen Fliegern sollen dann insgesamt 19 Flugzeuge an dem Airport stationiert sein, sagte Eurowings-Geschäftsführer Oliver Wagner laut der Stuttgarter Zeitung.

Als neue Flugziele eingeplant sind Alicante in Spanien, Newquay in Großbritannien, Palermo und Venedig in Italien, Zakynthos in Griechenland und Mostar in Bosnien und Herzegowina. Die Expansion soll laut Wagner im Januar starten. Der letzte Flug von Air Berlin ab Stuttgart wird wohl am 27. Oktober abheben. Schon 2017 ist Eurowings mit einem erwarteten Passagieranteil von etwa 40 Prozent die stärkste Airline am Flughafen Stuttgart.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.