Letzte Aktualisierung: um 9:46 Uhr
Partner von  

Etihad rüstet in der Economy auf

Nicht nur die First Class wird bei der Golfairline neu. Die Airbus A380 und Boeing 787 Dreamliner von Etihad bekommen eine neue Economy Class.

Etihad

Der neue Economy-Sitz von Etihad: Mehr Komfort.

Ganz oben im Markt hat Etihad Airways die Latte schon mal hoch gesetzt. Mit The Residence lancierte die Golfairline kürzlich eine kleine Minisuite für Leute, denen die First Class viel zu wenig ist. Zahlungskräftige Gäste können künftig auf dem Oberdeck aller Airbus A380 eine kleine Wohnung buchen, die ein Schlafzimmer mit Doppelbett, ein Wohnzimmer und ein richtiges Badezimmer mit Dusche bietet.

Etihad zieht aber auch in der untersten Klasse nach. Der neue Economy Smart Seat der Golfairline weist eine kleine, aber feine Neuerung auf. An den oberen Enden weist er Stützen auf, die es ermöglichen den Kopf zum Schlaf bequem hinzulegen. Die Verrenkungen mit den kleinen Airline-Kissen oder anderen, aufblasbaren Hilfen entfallen. Gemacht wurden die Stützen aus Kamelleder. Sie sollen auch mehr Privatsphäre ermöglichen. Auch sonst wurde der Sitz verbessert.

Etihads Ziel: Besser als die Konkurrenz

Daneben bietet Etihad auch neue Decken, das neue Panasonic-EX3-Unterhaltungssystem und Anschlüsse in der Economy aller Airbus A380 und Boeing 787 Dreamliner. «Etihad Airways wusste immer um die Wichtigkeit, eine Reiseerlebnis zu bieten, das andere nicht erreichen können», sagt Vertriebschef Peter Baumgartner.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.