Letzte Aktualisierung: 13:47 Uhr

A330 F für EAT Leipzig

Etihad-Frachter finden in Leipzig neue Heimat

Die fünf Airbus A330 F, die Etihad nicht mehr braucht, haben eine neue Heimat. Sie sind künftig für DHL unterwegs.

Deutsche Post DHL

Frachter von EAT Leipzig: Die Flotte wird ausgebaut.

Seit sieben Monaten stehen sie untätig herum. Fünf Frachter hat Etihad im Januar eingemottet, da sich die Golfairline im Frachtgeschäft neu aufstellt. Die Fluggesellschaft aus Abu Dhabi konzentriert sich künftig auf Flüge vom heimischen Markt nach Europa, Asien und Afrika. Jetzt ist der erste der fünf Airbus A330 F beim neuen Besitzer eingetroffen.

Die Maschine mit dem ehemaligen Kennzeichen A6-DCA wurde am Dienstag (14. August) von European Air Transport Leipzig – oft auch abgekürzt als EAT Leipzig – in Empfang genommen. Die Frachtairline ist eine Tochter der Deutschen Post und fliegt unter der Marke DHL Ziele in Europa, Afrika und dem Nahen Osten an. Ihre Flotte besteht aktuell aus 83 Flugzeugen. Der ehemalige Etihad-A330-F trägt die neue Registrierung D-ALMA.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.