Letzte Aktualisierung: um 14:29 Uhr
Partner von  

Singapur

Blick auf ersten Airbus A350 von South African Airways

Die Nationalfluglinie Südafrikas verjüngt ihre Flotte mit zwei Airbus A350. Der erste wurde nun in Singapur entdeckt.

aeroTELEGRAPH

Leitwerk eines Fliegers von South African: Airbus A350 zur Verjüngung der Flotte.

Seit vergangenem Juni ist die lang ersehnte Flottenverjüngung bei South African Airways beschlossene Sache. Die Nationalfluglinie Südafrikas wird mindestens zwei Airbus A350-900 beschaffen. Mit ihnen will sie ihr Angebot auf USA-Flügen verbessern und zwei 15 Jahre alte A340-600 ersetzen – die alternden Langstreckenflieger sind im Vergleich mit dem A350 Kerosinfresser.

Die A350 wird South African für mindestens drei Jahre leasen. Eines der Flugzeuge flog zuvor für die chinesische Hainan Airlines und wurde nun in den Farben ihres künftigen Betreibers gesichtet. Bei Twitter zeigt ein Foto, wie der A350 bereits in der Lackierung von South African am Flughafen von Singapur am Boden geschleppt wird. Dabei ist zu sehen, dass das Design etwas vom bisherigen abweicht und der A350 den Namen der Fluglinie größer als zuvor am Rumpf trägt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.