Letzte Aktualisierung: um 13:56 Uhr
Partner von  

Erst 2025

Frankfurt eröffnet Terminal 3 später

Eigentlich wollte der Frankfurter Flughafen die neue Abfertigungshalle 2023 in Betrieb nehmen. Wegen der Corona-Krise wird Terminal 3 zwei Jahre später eröffnet.

aeroTELEGRAPH

Baustelle des Terminals 3 in Frankfurt: Eröffnung wird verschoben.

Im Mai fällte die Konzernführung von Fraport eine Entscheidung. «Wir sind davon überzeugt, dass der Flugverkehr langfristig wieder wachsen wird», sagte Vorsitzender Stefan Schulte. Deshalb baue man Terminal 3 trotz Corona-Krise weiter. Die Folgen eines Baustopps wären «enorme Mehrkosten» und «massive technische und strukturelle Risiken». Und so wird im Süden des Flughafens Frankfurt wacker weitergebaut.

Dennoch gibt es eine Planänderung. Die zeitweise Schließung innereuropäischer Grenzen habe die Verfügbarkeit von Material und Personal teilweise eingeschränkt, erklärte ein Sprecher der Flughafenbetreiberin Fraport der Zeitung Echo. «Dadurch wird es zu Verzögerungen einzelner Bauabschnitte kommen.» Dennoch werde man 2024 mit dem Hauptgebäude fertig sein.

Flugsteig  G früher fertig

Die Eröffnung von Terminal 3 wird trotzdem verschoben. Zuerst für 2022 geplant und später auf 2023 verschoben, wird das neue Gebäude nun nochmals später in Betrieb genommen. «Derzeit wird der Beginn der Sommerflugplanperiode 2025 für eine Inbetriebnahme angepeilt», so der Sprecher zum Echo.

Der zweite Bauabschnitt mit Flugsteig G für Billigairlines wird früher fertig. Die Bauarbeiten seien da bereits weit fortgeschritten und man rechne mit der baulichen Fertigstellung «voraussichtlich zum Start des Sommerflugplans 2022» Dieser Bereich kann jährlich fünf Millionen Passagiere aufnehmen.

Platz für jährlich 14 Millionen zusätzliche Passagiere

Das neue Terminal 3 umfasst neben einer Passagierhalle zwei Flugsteige und 24 Gates mit Fluggastbrücken. Die Erweiterung schafft eine zusätzliche Kapazität von 14 Millionen Passagieren jährlich, im Vollausbau wären 25 Millionen möglich. Es wird rund 2,6 Kilometer Luftlinie von den bisherigen Terminals 1 und 2 entfernt gebaut, im Süden des Flughafengeländes. Zur Verbindung entsteht eine 5,6 Kilometer lange Bahnstrecke.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.