Letzte Aktualisierung: um 19:14 Uhr
Partner von  

E2-Jet in Sonderbemalung

Embraer stellt sein neuestes Raubtier vor

Embraer hat für die Paris Air Show einen weiteren E2-Jet spektakulär bemalen lassen. Gerade ist der Löwe unterwegs nach Frankreich.

Die Luftfahrtmesse Paris Air Show startet kommende Woche und langsam begeben sich alle Jets, die dort ihren großen Auftritt haben sollen, auf den Weg zum Flughafen Le Bourget. Einer davon ist das neueste Raubtier von Embraer. Der brasilianische Flugzeughersteller hat eine Reihe der neuen E2-Jets in Sonderbemalungen anfertigen lassen, sodass sie wie Hai, Tiger oder Adler aussehen. Profit Hunter hat Embraer die Flieger getauft, also Gewinnjäger – in Anspielung auf den Gewinn, die sie ihren Besitzern einbringen können.

Und nun gibt es ein neues Familienmitglied. Das heißt Tech Lion. Der Jet hat zwar vorne einen Löwenkopf aufgemalt, doch anders als bei den anderen Profit-Hunter-Lackierungen ist der Rest nicht besonders realitätsgetreu gehalten. Leitungen und Verkabelungen sind auf den Rumpf gemalt. In Paris wird der Flieger dann in Flugshows zeigen, was er kann.

Sehen Sie sich den Löwen und die anderen Profit Hunter in der oben stehenden Bildergalerie an.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.