Letzte Aktualisierung: um 16:22 Uhr
Partner von  

Boeing 787

Egypt Air wird Dreamliner-Betreiber

Ägyptens nationale Fluggesellschaft baut aus und um: Nach einer C-Series-Order sichert sich Egypt Air nun auch 6 Boeing 787-9 sowie 15 Airbus A320 Neo.

Aktualisiert vor 2 years

Boeing

Boeing Dreamliner: Eine Airline mehr nutzt die 787.

Boeing hat Egypt Air als neuesten 787-Dreamliner-Betreiber vorgestellt. Der Flugzeugbauer verkündete am Mittwoch (15. November) auf der Dubai Air Show, dass die ägyptische Nationalairline sechs Boeing 787-9 von der Leasinggesellschaft Aercap mietet, die weltgrößter 787-Kunde ist mit 116 der Flugzeuge im Besitz oder den Order-Büchern. Geliefert werden sollen die Flugzeuge mit Triebwerken von Rolls-Royce im Jahr 2019.

Doch damit nicht genug: Das Leasingunternehmen wird zusätzlich 15 Airbus A320 Neo an Egpy Air vermieten, wie Aercap nur kurz nach dem Dreamliner-Deal bekannt gab. Die Fluggesellschaft soll die Jets mit CFM-International-Triebwerken im Jahr 2020 erhalten.

Bis zu 24 C-Series-Flieger

Damit drückt Egypt Air bei Modernisierung und Ausbau der Flotte weiter aufs Tempo. Erst am Dienstag (14. November) hatte Bombardier mitgeteilt, mit der Fluggesellschaft einen Vorvertrag über den Kauf von bis zu 24 CS300 unterzeichnet zu haben.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.