Letzte Aktualisierung: um 19:56 Uhr

Nur noch eine Strecke

Easyjet schleicht sich aus Wien weg

Ehemals war sie die drittstärkste Airline in Wien. Jetzt streicht Easyjet das Rumpfprogramm nochmals zusammen - auf nur noch eine Verbindung.

Mit
aeroTELEGRAPH

Flugzeug von Easyjet: Künftig selten in Wien zu sehen.

Vor gar nicht allzu langer Zeit war Easyjet in Wien ein respektabler Mitspieler: Die Billigairline lag nach Austrian Airlines und Eurowings auf Platz drei. Rund 1,3 Millionen Fluggäste fertigte sie zu Spitzenzeiten jährlich in Schwechat ab.

Entsprechend groß war das Angebot. Unter anderem standen bei Easyjet ab Wien Neapel, Mailand, Genf, Basel, Bristol, Manchester, Edinburgh oder Amsterdam auf dem Flugplan. Ab dem Jahr 2019 ging es allerdings bergab – wohl nicht zuletzt aufgrund der starken Konkurrenz durch Lauda/Ryanair, Wizz Air und Level.

«Effizienz des Flugbetriebes steigern»

Seit Ausbruch der Pandemie hielt Easyjet Wien nur noch auf Sparflamme. Gerade noch 210.000 Passagierinnen und Passagiere zählten die Briten 2020, für 2021 gibt es noch keine Zahlen – gestiegen sind sie aber kaum. Aktuell haben sie mit Berlin, Basel und Amsterdam nur noch drei Destinationen ab Wien im Angebot.

Und dabei wird es auch nicht bleiben: Ab Ende März 2022 werden Basel und Amsterdam gestrichen. Lediglich Berlin bleibt mit dem neuen Sommerflugplan im Angebot – mit vorerst vier wöchentlichen Flügen. «Wir beobachten und überprüfen regelmäßig unsere Routen, um sicherzustellen, dass unser Netzwerk der Kundennachfrage entspricht», bestätigt Easyjet die Aufgabe der Strecken gegenüber aeroTELEGRAPH. Man wolle weiterhin ein attraktives Netzwerk anbieten, aber «gleichzeitig die Effizienz unseres Flugbetriebes weiter steigern».

Schweigen zu Österreich-Plänen

Fluggästen, die bereits Flüge gebucht hätten, würden Alternativen angeboten. Das seien «beispielsweise kostenloses Umbuchen auf einen anderen Flug, Erhalt eines Gutscheins oder Beantragung einer Rückerstattung», so der Sprecher weiter.

Darüber, wie es mit den weiteren Österreich-Verbindungen langfristig weitergeht, hüllt sich die Billigairline noch in Schweigen. «Wir werden weitere Pläne für den Sommer- und Winterflugplan 2022 von und nach Österreich zu gegebener Zeit bekannt geben», heißt es von Easyjet.