Letzte Aktualisierung: um 18:51 Uhr

Einbruch in Zollgebäude

Diebe stehlen am Flughafen Brüssel 269.000 Zigaretten und kiloweise Drogen

Kriminellen ist es gelungen, am Flughafen Brüssel in das Lager einzudringen, in dem der Zoll beschlagnahmte Waren lagert. Sie stahlen Zigaretten, Wasserpfeifentabak und Drogen.

Buchen Sie hier Ihre Lounge

Drogen oder andere Suchtmittel via Flugzeug schmuggeln ist keine gute Idee. Denn wird man dabei erwischt, droht das Gefängnis. Trotzdem versuchen es Kriminelle täglich aufs neue – und werden täglich dabei erwischt. Die Schmuggelware wird vom Zoll beschlagnahmt und in spezielle Lager verfrachtet. Das wiederum ist auch anderen Kriminellen bewusst, die sich das nun in Brüssel zunutze machten.

Ende Juni drangen Diebe in das Lager des Frachtbereichs am Flughafen Zaventem ein und stahlen nicht einfach ein wenig. Sie ließen ganze 269.000 Zigaretten mitgehen, 1400 Kilogramm Wasserpfeifentabak, 29 Kilo Cannabis und 75 Kilo Levamisol – ein Trennmittel für Kokain.

Zusätzliche Kameras geplant

Wie genau es gelang, die riesigen Mengen unbemerkt abzutransportieren und wie sich die Kriminellen Zugang zum Gebäude am Brüsseler Flughafen verschafft haben, ist nicht klar. Das Gebäude, in dem die beschlgnahmten Waren gelagert werden, ist gesichert und kann nur mit einem Flughafenausweis betreten werden. Vor einem Jahr wurde dort bereits einmal eingebrochen. Damals wurden Zigaretten gestohlen.

Ob es Anzeichen von Einbruch am Lager gebe, will die Polizei nicht mitteilen. Die Klärung der Fragen sei Bestandteil der Ermittlungen. Der Flughafen hat angekündigt, zusätzliche Kameras um das Lager zu installieren.