Letzte Aktualisierung: um 13:44 Uhr
Partner von  

Deutschland

Zwei Drittel aller Flüge treten Touristen an

Wohin starten an deutschen Flughäfen am meisten Flüge? Das zeigt eine neue Studie über das Flugverhalten.

Wenn an einem deutschen Flughafen ein Flugzeug in den Himmel steigt, beträgt die Chance 90 Prozent, dass es an ein Ziel in Europa fliegt. Neun Zehntel der Starts gehen auf das Konto von Flügen innerhalb des Kontinents. Das ergibt eine Auswertung des DLR-Instituts für Flughafenwesen und Luftverkehr.

Beim Europaangebot haben wiederum die Inlandsflüge den größten Anteil. Rund 18.821 Starts zu Zielen innerhalb von Deutschland gibt es im Stichmonat Juli 2020. Die Tendenz ist aber deutlich rückläufig. Die Starts zu Inlandsflügen liege2020 rund 7,4 Prozent tiefer als vor einem Jahr. Die Mehrheit davon sind geschäftliche Reisen, stellt das DLR fest.

Mehrheit für Urlaubsreisen

Nach Deutschland sind die typischen Urlaubsländer Spanien, Italien und Türkei die häufigsten Ziele (siehe Grafik). Etwa die Hälfte aller Flüge werden von Touristen für eine längere Urlaubsreise angetreten. Rund 15 Prozent betreffen private Kurzreisen, so das DLR. Gut 30 Prozent entfallen auf Geschäftsreisen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.