Letzte Aktualisierung: um 16:34 Uhr

Nur buntes Leitwerk

Der gemäßigte Airbus A320 von Condor

Die Meinungen über die neuen Flugzeuglackierungen des deutschen Ferienfliegers sind geteilt. Doch für Condor ist auch ein A320 in gemäßigter Bemalung unterwegs.

Präsentiert von
Adolfo Bento de Urquia

Airbus A320 im halben Condor-Look: Wet-Lease-Maschine.

Gran Canaria, Hurghada, Palma, Teneriffa-Süd – der Airbus A320 war vergangene Woche fleißig für Condor unterwegs zwischen Deutschland und beliebten Urlaubszielen. Und er trägt auch schon die neue Lackierung. Aber nicht die vollständige. Nur die Heckflosse verfügt über den auffälligen Streifenlook des Ferienfliegers.

Der Rumpf des A320 ist ganz weiß, weist aber schon die klein geschriebene, neue Version des Namens Condor auf. Wurde hier von den Lackierern nur halbe Arbeit geleistet? Hat sich Condor umentschieden und tritt nun doch nicht so auffällig auf? Beides ist falsch.

Flugzeug gehört Bulgaria Air

Beim gemäßigten Airbus A320 handelt es sich um ein Wet-Lease-Flugzeug. Die Maschine mit dem Kennzeichen LZ-FBG gehört Bulgaria Air und ist für den deutschen Ferienflieger unterwegs, um den Bedarf an Fliegern und Personal im Sommer zu decken. Die halbe Condor-Lackierung lässt sich nach Ende des Einsatzes schneller wieder in eine andere verwandeln.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.