Letzte Aktualisierung: um 21:54 Uhr
Partner von  

Panne macht Delta zu Billigairline

Ein Computerfehler bei der amerikanischen Fluglinie hatte Folgen. Kunden konnten Tickets ultrabillig kaufen. Boston - Honolulu etwa kostete nur 68 Dollar.

Delta Air Lines

Uhren mit Logo von Delta: Tickets waren ab 12,83 Dollar zu haben.

Für Schnellentschlossene war es ein schönes Weihnachtsgeschenk. Wer am Donnerstag (26. Dezember) direkt auf der Internetseite von Delta Air Lines oder auch bei einem Reiseportal ein Ticket der Fluglinie kaufte, sparte kräftig. Ein Flug von der amerikanischen Ost- and die Westküste war beispielsweise für 40 Dollar zu haben, einer von Boston nach Honolulu (immerhin 8200 Kilometer) kostete nur gerade 68 Dollar. Die günstigsten Flugscheine waren offenbar für läppische 12,68 Dollar im Angebot, wie CNN berichtet.

Lange währten die Billigstangebote indes nicht. Der Spuk dauerte nur rund zwei Stunden. Denn Delta wollte die Tickets gar nicht zu derart günstig verkaufen. Eine Panne im Buchungssystem hatte zur ungewollten Rabattschlacht geführt. Danach wurden wieder die üblichen Preise angezeigt.

Was Delta nun passierte, kennt United bereits

Wie viele Flugscheine mit falschen Preisen verkauft wurden, kann Delta nicht sagen. Die Airline will aber alle Tickets akzeptieren – auch wenn das ein happiger Verlust bedeutet. Beim Hawaii-Ticket für 68 Dollar gehen nämlich 61 Dollar in der Form von Gebühren und Steuern ab. Der Airline selbst verbleiben also nur 7 Dollar.

Ähnliches paßierte Deltas Konkurrentin United im letzten September. Wer damals zufällig ein Ticket buchte, bekam einen unschlagbaren Preis geboten. Null Dollar kosteten die Flüge mit der Fluggesellschaft. Ein ähnlicher Fehler war United bereits 2002 einmal passiert. Damals verkaufte sie Tickets für nur fünf Dollar.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.